PDA

View Full Version : Trainingsbrille



Horsie
01-03-2012, 04:22 PM
Hallo zusammen!
Ich haben eine Frage bezüglich der Trainingsbrille:
In einem anderen Thread habe ich gelesen, dass jemand die Plusbrille vor seine normale Minusbrille gesetzt hat.
Ich würde gerne aber ohne Minusbrille trainieren. Das heißt, die Brille beim Lesen oder Arbeiten am Schreibtisch aufsetzen. Geht das?
Außerdem habe ich Bedenken, was die Plusbrille angeht.
Kann es nicht sein, dass sich die Augen zu schnell daran gewöhnen und dann zusätzlich zur Kurzsichtigkeit auf eine schwache Weitsichtigkeit entwickeln, sodass ich als Folge eine Gleitsichtbrille tragen muss?
Ich bin jedoch begeistert von der Möglichkeit, die Sehkraft auf natürliche Weise wiederherzustellen und freue mich auf Eure Antworten.
LG Horsie :)

Nicole
11-03-2012, 08:48 PM
Hi Horsie,


In einem anderen Thread habe ich gelesen, dass jemand die Plusbrille vor seine normale Minusbrille gesetzt hat.

Das kommt darauf an, wie kurzsichtig du bist. Und darauf, in welche Entfernung (Buch oder PC) du sehen willst.

lieben Gruß

Horsie
19-03-2012, 11:13 AM
Ich habe im Augenblick -1.0 und -1.25 Linsen. Also nur eine leichte Kurzsichtigkeit.
Deshalb vermute ich, dass ich ruhig eine +2 Lesebrille nehmen kann.
Ganz wichtig ist aber für mich die Frage, ob ich dadurch meinen Augen schaden kann???
LG Horsie

Nicole
19-03-2012, 02:37 PM
+2 ist gut bei denen Werten, das mache ich auch so.

Den Augen schaden........nur wenn man für längere Zeit eine billige Lesebrille aus dem Drogeriemarkt/Kaufhaus trägt. Da stimmt der Pupillenabstand in den seltensten Fällen und man macht mehr kaputt als dass es etwas bringt.

Optiker haben oft Angebote für 30-40 Euro für einfache Brillen (die dann allerdings nicht entspiegelt sind, was für nur zu Hause kein Problem sein sollte).

Und irgendwann kommt man in das Alter, wo man seinen Nahpunkt im Auge behalten sollte. Mit zuviel Lesebrille muss das Auge in die Nähe nicht mehr akkomodieren und man kann nicht mehr so dicht vor dem Auge sehen wie früher. (Was angeblich so jeden treffen soll. Stichwort Alterssichtigkeit und Lese- bzw. Gleitsichtbrille)

Horsie
19-03-2012, 06:34 PM
Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort! :D
Ich bin jetzt 17 Jahre alt, ich glaube also nicht, dass ich sehr schnell Probleme mit dem Nahpunkt bekomme! ;-)
Wenn ich dich richtig verstanden habe, würdest du zum Optiker gehen, um eine Plusbrille anfertigen zu lassen, die auf mich persönlich eingestellt ist!?!
LG Horsie

Nicole
19-03-2012, 07:33 PM
Hast du einen recht aktuellen Brillenpass? Du brauchst den Wert für die PD, das ist der Pupillenabstand. Den kann ein Optiker bei dir auch ausmessen.

Falls der Optiker nicht so recht will mit der Lesebrille, weil du ja kurzsichtig bist, verweise auf Frank Schaeffel: Das Rätsel der Myopie (http://www.uak.medizin.uni-tuebingen.de/frank/pdf/SchaeffelMyopie.pdf)
Darin schreibt er, dass Pluslinsen das Fortschreiten der Myopie verhindern. ;)

Sag einfach, du willst das mal ausprobieren.

Horsie
21-03-2012, 08:37 AM
Hallo!
Vielen herzlichen Dank für das hilfreiche PDF-Dokument! :D
Habe es mir gleich ausgedruckt und werde es dem Optiker zeigen! ;-)
Nun nur noch eine Frage:
Gibt es - wie im Buch beschrieben - Plusbrillen mit austauschbaren Gläsern? Wenn ja, wo kann ich diese bekommen?
Danke und LG
Horsie

Nicole
21-03-2012, 09:06 AM
Was meinst du mit "austauschbar"?
Das war im Tiermodell und entspricht beim Menschen dem Wechsel verschiedener Brillen.

Zachinger
21-03-2012, 10:40 AM
Hallo Horsie,

hab erst jetzt Deinen Thread gesehen, aber werd mal meinen Senf dazugeben ;)
Du solltest (besonders am Anfang) die Übungsbrille ja nur so 30 bis (später dann mal) 120 Minuten am Tag tragen. Da kommt so schnell kein Gewöhnungseffekt auf.

Ja, Du kannst Deinen Augen schaden mit so einer Brille. Damit das nicht passiert 2 Grundregeln unbedingt einhalten: 1) Dehn- und Rotationsübungen machen! 2) Die Übungsbrille immer nur in der Situation verwenden, für die sie gekauft wurde und in der sie passt (sprich gerade ein leichtes Verschwimmen erzeugt). mit -1.25 scheint mir +2 eine vernünftige Wahl fürs Lesen. Dann aber den Abstand des Buches immer so halten, dass die Schrift (nach CRB) leicht verschwommen ist. Falsch wäre es dann, wenn Du die Brille aufläst und so den Tag in der Wohnung oder gar draußen verbringst. In diesem Fall wäre alles um Dich rum extrem verschwommen und Deine Augen geben einfach auf.
Also die Übungsbrille immer nur in bestimmten, kontrollierten Situationen aufsetzen. Denk ans Hanteltraining: Du bindest Dir ja auch nicht 10 kg an den Arm und läufst so rum, sondern du gehst ins Fitnessstudio machst so und soviele Wiederholungen mit den 10 kg und dann gehst Du wieder heim.

Das der Pupillenabstand bei der Übungsbrille wichtig ist, hab ich noch nie gehört. Ich hab meine Brille beim Müller gekauft und damit meine Erfolge erzielt. Wobei die mit 10-20 Euro auch nicht viel günstiger sind.

Grüße,
Z

Nicole
21-03-2012, 11:12 AM
Das der Pupillenabstand bei der Übungsbrille wichtig ist, hab ich noch nie gehört. Ich hab meine Brille beim Müller gekauft und damit meine Erfolge erzielt. Wobei die mit 10-20 Euro auch nicht viel günstiger sind.


Meine PD beträgt 60mm - das gibt es bei den Fertigbrillen nicht. Und bei länger als nur ein paar Minuten kann das nicht gut sein. (Meine Meinung)

Fertiglesebrillen im Test (http://lifestyle.t-online.de/fertiglesebrille-was-taugen-lesebrillen-vom-discounter-/id_21843570/index)

Zachinger
21-03-2012, 11:35 AM
Hi Nicole,

kannst Du Deine Meinung auch begründen?
Ich stimme vollkommen zu, dass jemand mit sehr weitem oder sehr engen Augenabstand nicht etwas von der Stange nehmen sollte, aber genau Du bist hier ein gutes Beispiel: Wie in dem Artikel beschrieben sind die Brillen meist auf 62 mm eingestellt. Glaubst Du, dass Du Deine Brille jeden Tag mit Submillimeter-Präzision in der gleichen Position auf hast? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein paar Millimeter Abweichung so einen großen Unterschied machen, eben aufgrund der Reproduzierbarkeit. Aber ich lass mich natürlich gerne vom Gegenteil überzeugen.

Grüße,
Z

Nicole
21-03-2012, 02:14 PM
Hi Zachinger,

Auf der Innenseite der Bügel steht meist: 63+/-2mm. Heisst, es können sogar 65 mm sein........
Die PD ist das eine, die Qualität der optischen Gläser das andere.
Ich habe hier zu Hause mehrere Diskounter-/Drogerielesebrillen und man sieht deutlich Unterschiede in der Abbildungsqualität.
Das merkt man nicht gleich im Laden, sondern erst nach 1-2 maliger Benutzung und im Vergleich zu anderen Modellen.

Ich für meinen Teil habe mir günstig (24 Euro) bei einem Onlineoptiker eine Brille mit +2 Dioptrien machen lassen.
Und zwischen der und den Billigbrillen liegen WELTEN.

Zachinger
21-03-2012, 03:17 PM
Interessant. Wo hast Du die Brille denn bestellt? Für 24 EUR bin ich bereit mal den Vergleich zu meiner "Billigbrille" (20 EUR) zu machen.

Also bei mir steht 62+/-1mm, was ich denke noch sehr gut an Deinen 60 dran liegt. Und wie gesagt hab ich auch im internationalen Forum von niemandem gelesen, dass das wichtig ist oder jemals entscheidend war. Allerdings glaube ich sofort, dass die Linsenqualität von der Stange schlecht ist bzw. einfach stärker schwankt.

Grüße,
Z

Nicole
21-03-2012, 04:23 PM
Bei https://www.netzoptiker.de bei sale/reduziert (oder nach Preis sortieren) und dann noch einen Gutschein ergoogelt. ;)
Geht sogar auf Rechnung.

Es gibt noch andere Onlineoptiker, z.B. sehshop.de, wo es sich immer wieder zu gucken lohnt.
Und für nur zu Hause findet man eigentlich immer ein Gestell.

Horsie
22-03-2012, 09:15 AM
Hallo Zachinger!
Vielen Dank für deinen Kommentar. Er hat mir sehr weitergeholfen.
Ich habe das Buch von David de Angelis ganz durchgelesen und mir ist klar, dass ich die Pluslinsen nicht den ganzen Tag auflassen soll.
Darf ich fragen, wie du konkret Erfolge erzielt hast? (Also, um wieviele Dioptrien sich deine Augen verbessert haben?)
Ich "träume" davon, eines Tages ohne Brille auszukommen.
Denkt ihr, dass ist bei meiner jetztigen Sehstärke realistisch bzw. möglich?
LG und vielen Dank,
Horsie

Horsie
22-03-2012, 09:18 AM
Was meinst du mit "austauschbar"?

Im Buch wird (im anschließenden Frageteil) von David de Angelis ein Brillenmodell beschrieben, bei dem man die Pluslinsen je nach Bedarf selbst wechseln kann.
Aber vielleicht meinte er auch, dass man verschiedene Brillen hintereinander setzt!?!
LG Horsie

Nicole
22-03-2012, 09:33 AM
Hi Horsie



Denkt ihr, dass ist bei meiner jetztigen Sehstärke realistisch bzw. möglich?


Ich hatte zu Höchstzeiten -3,0 und -3,5 in die Ferne. Dann sind meine Augen von selbst etwas besser geworden und eine Augenärztin verschrieb mit ausserdem von sich aus etwas schwächere Gläser. Das waren dann -2,5 und -2,75.
Irgendwann stieß ich auf Sehtraining und habe zur Zeit -1,25 dpt in die Ferne. :)

Wenn du Lust hast, kannst du hier alles nachlesen:

http://sehimpulse.de/

lieben Gruß
Und das bei David lese ich nochmal nach :confused:

Nicole
22-03-2012, 10:15 AM
Im Buch wird (im anschließenden Frageteil) von David de Angelis ein Brillenmodell beschrieben, bei dem man die Pluslinsen je nach Bedarf selbst wechseln kann.
Aber vielleicht meinte er auch, dass man verschiedene Brillen hintereinander setzt!?!


Zwei Stellen im Anhang finde ich dazu.

Ja, er redet jeweils von einzelnen Brillen einer bestimmten Stärke. Ist die +1 z.B. irgendwann zu schwach, nimmt man eine NEUE Brille, die dann +2 hat. Oder man setzt zwei Brillen verschiedenener Stärken übereinander auf.

Zachinger
22-03-2012, 01:25 PM
Hallo Horsie,

meine Erfolgsgeschichte ist leider nicht so beeindruckend: Ich hatte -0.75 und habe mich da entschlossen die Brille abzuwehren. Inzwischen geht es ganz gut, wobei ich sagen würde, dass ich noch nicht ganz 0.0 habe. Das hat zwei Gründe: zum einen ist es sehr schwer an die 0.0 ranzukommen (s. Davids Buch) zum anderen hat bei mir auch etwas die Motivation nachgelassen, als ich gesehen habe, dass ich den Trend umkehren konnte und jetzt recht zufrieden bin. Auch wenn mehr ginge und ich da natürlich hin will.
Für bessere Erfolgsgeschichten schau Dir die threads im englischen Forum an. jansen und silviaeffe haben tolle Entwicklungen durchgemacht.

Bei -1.5 ist es auf jeden Fall möglich. Natürlich hängt es vom einzelnen ab, aber David hatte sogar etwas mehr und ist auf 0.0 gekommen.

Und Dein Traum wird sich hoffentlich bald erfüllen. Mit -1.5 solltest Du die Brille (wenn Du PVS schon ein paar Monate gemacht hast und Dich auskennst) zum Beispiel im Haus dann nicht mehr tragen. Natürlich nicht sofort und den ganzen Tag, aber der Schritt wird kommen und die Zeit, die Du ohne verbringen solltest wird mehr werden.

Also fleißig die Außenmuskeln trainieren. Sich an die Pluslinsen gewöhnen, Zeiten steigern und dann wird das schon. Nur nicht aufgeben!

Grüße,
Z

Horsie
22-03-2012, 05:00 PM
Hallo ihr beiden!
Vielen Dank für eure ermutigenden Rückmeldungen.
(at Nicole: Wow, du hast sogar eine eigene Website, toll! :D)
Ja, ich werde auf jeden Fall weiter trainieren.
Ich trage meine Brille im Augenblick nur zum Autofahren und in der Schule, wenn ich in den letzten Reihen sitze. (Ansonsten versuche ich immer die Schrift an der Tafel ohne Brille zu entziffern! ;-))
LG Horsie

Horsie
07-06-2012, 01:33 PM
Hallo zusammen!
Ich habe noch eine Frage:
Da ich im Augenblick nicht viel Zeit haben mit meiner Plus-Brille zu trainieren, trage ich sie einfach beim normalen Lesen.
Ich halte das Buch so weit weg, dass der Text ein bisschen verschwommen ist.
Kann ich damit auch schon Erfolge erzielen oder muss ich es so weit weghalten, dass ich immer die PVS-Bewegung machen muss?
Vielen Dank schon im Voraus,
LG Horsie

Zachinger
07-06-2012, 06:56 PM
Hallo Horsie,

was Du beschreibst ist trainieren! Immer wenn Du verschwommen siehst stimulierst Du Deine Augen, sich anzupassen. Damit kannst Du Erfolge erzielen bzw. auf jeden Fall ein Fortschreiten der Kurzsichtigkeit verhindern. Aber warum willst Du die CBR-Bewegung auslassen? Das kostet doch nur 20 Sekunden! Dann liest Du ja wieder normal. Und dadurch trainierst Du einfach noch effektiver.

Eher kritisch bei knappem Zeitkonto sind aus meiner Erfahrung die Dehnübungen. Da versuchen abends vielleicht im Bett noch eine Runde einzubauen, oder wenn man auf den Bus wartet. Immer wenn man etwas Leerlauf hat zumindest noch zwei Rotationen. Das hilft schon.

Also, ich denke, alles kein Problem,
Z

Horsie
07-06-2012, 07:34 PM
Okay, vielen Dank, Zachinger!
Ich werde weiter dranbleiben und weiter trainieren.
Hoffentlich verbessern sich meine Augen dann langsam aber kontinuierlich.
LG Horsie :D